Willkommen auf der Internetseite des Landgerichts Potsdam.

Justizzentrum Potsdam Eingang


Kein elektronischer Postverkehr mit dem Justizzentrum Potsdam zwischen den 21.02.2020 bis zum 24.02.2020

Das Landgericht Potsdam weist darauf hin, dass in der Zeit vom 21.02.2020 ab 18:00 Uhr bis zum 24.02.2020 12:00 Uhr Wartungsarbeiten an der virtuellen Poststelle für das Land Brandenburg stattfinden. Während der gesamten Zeit können die Gerichte Nachrichten des elektronischen Rechtsverkehrs weder empfangen noch versenden. Wir bitten dies insbesondere beim Ablauf von (Schriftsatz)Fristen zu beachten.

Sprechzeiten

 

Montag bis Donnerstag: 09.00 Uhr - 15.00 Uhr
Freitag: 09.00 Uhr - 14.00 Uhr

Sprechzeiten der Geschäftsstelle für die sog. „Opferrente " nach § 17a StrRehaG

Montag:  09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag: 13.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 - 15.00 Uhr
Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr

Während der Sprechzeiten erreichen Sie die Geschäftsstelle unter der  Telefonnummer: 0331 2017 - 1660


Das Landgericht ist seit dem 30. Juni 2008 im Justizzentrum Potsdam unter der Anschrift Jägerallee 10 - 12, 14469 Potsdam, erreichbar.

Die nächstgelegene Parkmöglichkeit bietet das Karstadt-Parkhaus, dessen Einfahrt sich an der Hegelallee befindet. Vom Parkhaus aus besteht eine unmittelbare Durchgangsmöglichkeit zum Justizzentrum. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Justizzentrum mit den Staßenbahnlinien 92 und 96 sowie mit den Buslinien 692 und 695 erreichbar.

Es sind sicherheitsbedingte Einlasskontrollen und damit einhergehende Zeitverzögerungen möglich. Bitte kalkulieren Sie dies bei Ihrer Zeitplanung ein.


Informationen für Menschen mit Behinderung

Zur Einfahrt des Justizzentrums stehen zwei öffentliche Behindertenparkplätze zur Verfügung. Weitere Parkplätze sind standortnah vorhanden ( z.B. Parkhaus-Karstadt ).

Die barrierefreie Zufahrt befindet sich links des Portals zum Haupteingang. Dieser ist rollstuhlgerecht mit einer Gegensprechanlage und einer Kamera ausgestattet.

Es wird darauf hingewiesen, dass auch Zugangskontrollen durchgeführt werden.

Im gesamten Justizzentrum befinden sich Aufzüge, die ein barrierefreies Erreichen aller öffentlichkeitsrelevanten Bereiche ermöglichen.

Des Weiteren steht im Altbau des Justizzentrums ein behindertengerechtes WC zur Verfügung.


Weitere Pressemitteilungen des Landgerichts Potsdam finden Sie unter der Rubrik „Presse“, Unterpunkt „Pressemitteilungen“.


Veranstaltungen

04.02.2020 Schicksale jüdischer Juristinnen im Landgericht Potsdam

Etwa 90 Gäste, darunter die Vizepräsidentin des Landtages, Barbara Richstein, Bürgermeister Burkhard Exner, die Präsidentin des Landessozialgerichts Berlin/Brandenburg, Sabine Schudoma, viele weitere Leiter/-innen von Justizeinrichtungen und ... weiter

Personalnachrichten

23.01.2020 Landgericht erhält neuen Vizepräsidenten

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Eintritt der früheren Vizepräsidentin des Landgerichts Potsdam in den Ruhestand konnte am Donnerstag, den 23.01.2020, der neue Stellvertreter der Landgerichtspräsidentin sein Amt antreten und wurde durch diese den hier ... weiter

03.01.2020 Landgericht Potsdam verstärkt den Strafkammerbereich

Das Landgericht Potsdam hat mit Wirkung zum 1. Januar 2020 eine nunmehr sechste große Strafkammer eingerichtet, die eine Anzahl von so genannten Altbeständen der anderen großen Strafkammern übernommen hat. Dies ist eine der Maßnahmen, mit deren Hilfe der Abbau ... weiter

Anschrift

Landgericht Potsdam
Jägerallee 10 - 12
14469 Potsdam

Tel.: 0331 2017 - 0
Fax: 0331 2017 - 1019 

E-Mail: verwaltung@lgp.brandenburg.de

Sprechzeiten

Montag:

09.00 - 15.00 

Dienstag: 09.00 - 15.00
Mittwoch: 09.00 - 15.00
Donnerstag: 09.00 - 15.00
Freitag: 09.00 - 14.00

Hinweis! E-Mail-Anschriften dürfen nicht zur Übersendung von Mitteilungen in Rechtssachen verwendet werden!

Informationen zum elektronischen Einreichungsverfahren erhalten Sie hier.


VBB-Anreise

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Hier finden Sie Ihre aktuellen Fahrverbindungen zum Landgericht Potsdam.


Europäisches Verfahren für geringfügige Forderungen

Mit dem europäischen Verfahren für geringfügige Forderungen soll die Geltendmachung grenz- überschreitender Forderungen von unter 2000 Euro vereinfacht und beschleunigt werden.

Europäisches Verfahren für geringfügige Forderungen