29.03.2019Zukunftstag im Landgericht war ein voller Erfolg

Unmittelbar nach Ankündigung schon „ausgebucht“ war der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Landgericht Potsdam, so dass die Anzahl der angebotenen Plätze zweimal aufgestockt werden musste. Einen Vormittag lang machten sich die Schülerinnen und Schüler aus Schulen in Potsdam und Umgebung mit den Aufgaben des Landgerichts sowie den beruflichen Möglichkeiten in der Justiz vertraut. Dabei wurden sie von Andrea Berens betreut, die auch die vorbereitende Organisation übernommen hatte. Gleich am Eingang wurde ihnen die Sicherheitsschleuse des Landgerichts vorgeführt. Anschaulich wurde das Gerichtsgeschehen für die jungen Leute durch den Besuch einer Hauptverhandlung in einer Strafsache. Die für Aus- und Fortbildung zuständige Dezernentin des Landgerichts, Richterin am Landgericht Christina Flinder, stellte sich anschließend den zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler. Danach besuchte die Gruppe die Servicegeschäftsstelle einer Zivilkammer und wurde mit deren Aufgaben vertraut gemacht; die Stellvertretende Geschäftsleiterin Andrea Epping informierte über den Beruf Justizfachangestellte/r. Zwei Mitglieder des Rechtspflegerteams informierten anschließend über die wichtige Tätigkeit dieser Berufsgruppe. Zum Abschluss des Besuches hatte Geschäftsleiterin Marita Höller noch eine Besichtigung der Vorführzellen organisiert, die von dem Leiter des Wachtmeisterteams und seinem Vertreter fachkundig präsentiert wurden. Landgerichtspräsidentin Dr. Ellen Chwolik-Lanfermann dankte den Schülerinnen und Schülern für ihr Interesse am Landgericht Potsdam; alle konnten anschließend eine Urkunde über ihre Teilnahme am Zukunftstag für Mädchen und Jungen mitnehmen.

Auswahl

Jahr
Rubrik