11.04.2019Neue Vorsitzende Richterin für das Landgericht Potsdam

Noch mehr Frauenpower gibt es ab jetzt bei dem Landgericht Potsdam. Mehr als ein halbes Jahrzehnt nach der letzten Ernennung einer Richterin zur Vorsitzenden Richterin konnte Landgerichtspräsidentin Dr. Ellen Chwolik-Lanfermann hocherfreut eine Urkunde an eine Kollegin überreichen. Die Vorsitzendenriege des Landgerichts Potsdam wird nunmehr verstärkt durch Anja Königsmann.

 

Die gebürtige Hamburgerin ist seit 1999 in der Brandenburgischen Justiz tätig und begeisterte Potsdamerin. Sie kann auf eine Vielzahl von Verwendungen in verschiedenen Zivilkammern des Landgerichts Potsdam, in der Staatskanzlei, im Justizministerium des Landes Brandenburg und eine erfolgreiche Erprobung in einem Zivilsenat des Brandenburgischen Oberlandesgerichts zurückblicken. Anja Königsmann hat aber auch in einem eineinhalbjährigen Einsatz als Beraterin für die Justiz in Aserbeidschan über den Tellerrand hinausgeblickt. Die Richterin engagiert sich auch für die Belange ihrer Kolleginnen und Kollegen im Gesamtrichterrat. Seit Anfang 2018 ist sie in der 1. Großen Strafkammer eingesetzt und saß dort unter anderem in die Öffentlichkeit besonders interessierenden Verfahren wie etwa dem Potsdamer Babymordprozess auf der Richterbank. Zugleich ist sie Sicherheitsbeauftragte des Landgerichts und hat während der fünfstündigen Evakuierung des Justizzentrums nach dem Bombenalarm am 11. Januar 2019 die ganze Zeit über vor dem Haus ausgeharrt und  geduldig und fachkundig nicht nur der Presse Auskünfte gegeben, sondern auch den zahlreichen Prozessbeteiligten, die das Gebäude aufsuchen wollten.

 

Mit der Wahl der 48-jährigen durch den Richterwahlausschuss und ihrer Ernennung durch den Justizminister wird eine Juristin in ein gerichtliches Leitungsamt berufen, die sich nicht nur durch hervorragende Fachkompetenz auszeichnet, sondern sich aufgrund ihrer warmherzigen und zugewandten Art nicht nur bei den Richterkollegen, sondern auch bei den nichtrichterlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landgerichts Potsdam großer Beliebtheit erfreut. Gerade im Jahr des Gedenkens an 100 Jahre Frauenwahlrecht ist es wichtig, dass - selbstverständlich unter strikter Wahrung des Grundsatzes der Bestenauslese - Frauen in der Justiz auch in den Führungspositionen bei Rechtsprechungsaufgaben angemessen vertreten sind. Durch die Ernennung von Anja Königsmann beträgt die Zahl der weiblichen Vorsitzenden Richter bei dem Landgericht Potsdam, die durch den Ruhestandseintritt der Vizepräsidentin auf vier zurückgegangen war, wieder fünf.

 

Frau Königsmann übernimmt nunmehr den Vorsitz der bis Mitte des vergangenen Jahres von dem als Vorsitzender an das Brandenburgische Oberlandesgericht gewechselten Christian Odenbreit geleiteten 6. Zivilkammer. Diese ist vor allem für Bau- und Architektensachen sowie allgemeine Berufungen gegen Entscheidungen des Amtsgerichts Potsdam zuständig.

Auswahl

Jahr
Rubrik