Ausstellung im Landgericht Potsdam

Der Künstler Guido Schenkenberg stellt ab Mai 2017 im Landgericht Potsdam im Bereich des öffentlich zugänglichen Saaltrakts einige ausgewählte seiner Gemälde aus.

Leben

Guido Schenkendorf (*1970) lebt seit 1999 als freiberuflicher Bildener Künstler in Jüterbog südlich von Berlin.

Sein Schaffen umfasst Grafik, Acryl- und Pastellgemälde, Mischtechnik-Arbeiten, Aquarelle, Skulpturen aus Holz und Stein, Plastiken und Objekte aus verschiedenen Materialien. Lange experimentierte er zwecks Findung sehr spezieller Skulpturformen, diese dann als Florale Skulpturen definierend.

Seine zwei- und dreidimensionalen Themen-Werke umfassen philosophische, menschliche, persönliche, weltpolitische Gedankengänge.

Auch Porträts gehören zu seinem Schaffen.

Werke im öffentlichen Raum

Bad Belzig:

2005 erhielt er den Zuschlag in einer öffentlichen Ausschreibung für Berliner und Brandenburger Künstler zur Schaffung eines zentralen Blickfangs in einem Park (Klinkengrund). Er schuf zwei miteinander korrespondierende Florale Holzskulpturen.

Jüterbog:

2007 Schaffung einer Skulptur des Michael Kohlhaas (alias Hans Kohlhase) um 1000jährigen Jubiläum der Stadt.

Weitere Skulpturen im öffentlichen Raum:

Naturpark Nuthe-Nieplitz/Fürstenwalde(S)

Personalausstellungen (Auswahl):

Burg Beeskow, Mühle Sanssouci, Landtag Brandenburg, Krongut Bornstedt (Sommerfest der Landesregierung), Domgalerie Fürstenwalde(S), Kulturquartier Jüterbog, Schloss Baruth, Tangermünde, Zerbst, Schinkelkirche Petzow, Bad Schmiedeberg, Justizzentrum Potsdam...

Gruppenausstellungen (Auswahl):

Schloß Neuhardenberg, Klangkunsthöfe Bärwalde, ART Innsbruck, Galerie am Neuen Palais Potsdam, Symposium Luckenwalde, Internationale Berliner Kunstmessen...

www.guidoschenkendorf.de

Letzte Aktualisierung: 13.11.2017